< Garagenflohmarkt für Tierzubehör am 01.09.
18.08.2019 16:44 Alter: 37 days

Schildkröten mit Glitzerfarbe auf dem Panzer ausgesetzt


In einem ähnlichen Karton wurden die Schildkröten gefunden

Warum auch immer, aber einem Teil hat man...

... scheinbar glitzernde Farbe auf den Panzer gesprüht

Erst vor 8 Tagen haben wir hier darüber geschrieben, wie manche Menschen mit Ihren Tieren umgehen. Leider geht es in diesem Jahr genauso weiter, wie Sie dem nachfolgendem Bericht (der durch Sascia geschrieben wurde, die unsere Facebookseite betreut) entnehmen können.

WICHTIG: Alle Tiere wurden bereits an die Wildtierauffangstation in Sachsenhagen übergeben, wo sie artgerecht gehalten werden können und stehen bei uns nicht für eine Vermittlung zur Verfügung.

"WARUM?!? :-(
Und wieder stellen wir uns die Frage, warum Tiere einfach wie Müll entsorgt werden!!! Sollte ein Tier nicht mehr "erwünscht" sein, EGAL WARUM (!) ist es doch nicht zu viel verlangt, es bei uns abzugeben! Niemand macht Vorwürfe! Wir wollen nur das Beste für die Tiere und wenn der/die Halter es nicht mehr bei sich haben können oder wollen; dann sind wir gerne zur Stelle.
Aber bitte erspart doch den armen Tieren ein AUSSETZEN und uns die Arbeit ausrücken zu müssen und es einzufangen.
(in diesem Fall nicht so schwer)
Wer Hinweise zum Besitzer der "glitzernden" Landschildkröten geben kann, möchte sich bitte im Tierheim Wunstorf melden.
Fundort: Nähe Krankenhaus Neustadt am Rübenberge in einem völlig durchnässten Karton


Info:
Aussetzen oder Zurücklassen von Tieren:
Nach §3 Nr.3 TSchG ist es verboten, ein im Haus, Betrieb oder sonst in Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu entziehen.
Solch eine Tat kann als Ordnungswidrigkeit nach § 18 Nr.4 TierSchG mit einer Geldbuße bis zu EUR 25.000,- geahndet werden. Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig einem Verbot nach §3 zuwiderhandelt."