< Hundeschicksale in Wunstorf
14.04.2012 09:25 Alter: 8 yrs
Kategorie: Neuigkeiten

Robby


Wenn Sie schon ein wenig auf unserer Internetseite gestöbert haben, wissen Sie, dass wir schon mehrfach auf der Robby waren. So auch in diesem Jahr. Und wieder wissen wir warum: Wir waren überwältigt von dem Interesse, dass man unserem Verein und dem Tierheim entgegenbrachte.

Der Stand wurde von unserem Mitgliedern Sonja, Nicole und Ralf betreut, die am Ende der Messe kaum noch reden und stehen konnten, da der Stand so stark frequentiert war.

Da wir mittlerweile das vierte Mal da waren, gab es richtige Wiedersehens-Besuche. Auch gaben sich viele Besucher als neue Besitzer eines unserer Tiere zu erkennen. Beides hat uns sehr gefreut und motiviert.

Eines unser wichtigsten Themen dies Jahr war “schlechte Haltung und Tierquälerei”. Leider konnten wir auch mit genügend eigenen Fotos aufwarten, da es in den letzten Monaten diese Fälle vermehrt gab. Insbesondere haben wir darüber informiert, dass wir nur helfen können, wenn wir rechtzeitig detaillierte Informationen bekommen. Wir hoffen, dass wir solche Fälle wie die des Messie Haushaltes, aus dem wir 8 Katzen holen mussten oder der 4 Hunde aus Wunstorf, die im Keller gehalten wurden, (s. unter News) nicht so schnell wieder erleben müssen.

Wie bereits im letzten Mal haben wir auch dieses Mal wieder eine (nicht ganz ernst gemeinte) “Hundepension” angeboten, damit die Hunde nicht mit über die Messe gehen müssen, sondern solange bei uns bleiben können. Sehr zur Freude von Ralf, der gleich ein Verwöhnprogramm startete, wurde dies auch einmal angenommen und wir konnten “Abby” (eine 8 Monate alte Huskydame) bei uns willkommen heissen. Aber auch Nicole war spätestens dann restlos begeistert, als “Abby” ihr zeigte, wie toll sie die Pfoten auf die Schulter legen kann und dass sie ein ganz nasse und lange Zunge hat (dies war unmittelbar nach dem Foto rechts ;-)

Aber auch andere Hunde liessen es sich nicht nehmen, bei uns etwas zu trinken und sich ein Leckerlie abzuholen. Auch die von unserer Linda gebackenen Hundekekse gingen wieder so gut weg, dass wir am Sonntag bereits weit vor Ende der Messe alle verkauft hatten.Zudem hatten wir auch zu wenig Einladungen für unsere Geburtstagsfeier im Tierheim (das dieses Jahr 10 Jahre besteht) am 15.07.2012. Dies bedeutete, dass wir die letzten 2 Stunden am Sonntag noch handschriftliche “Einladungen” geschrieben haben. Wir müssen aber zugeben, dass wir dachten, dass rund 250 ausgedruckte Einladungen reichen würden.

Obwohl uns eigentlich nur positives Feedback erreicht hat, gab es auch ein paar Anregungen, was wir bei uns im täglichen Ablauf verbessern können. Diesen werden wir natürlich nachgehen, um möglichst alle tierlieben Menschen zufrieden stellen zu können.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die dafür gesorgt haben, dass unser vierter “Robby-Auftritt” der bisher erfolgreichste war.