< Schildkröten mit Glitzerfarbe auf dem Panzer ausgesetzt
20.08.2019 07:35 Alter: 35 days

Bei Absage der Tierpension werden 30 % Stornogebühr erhoben


Leider kommt es immer häufiger vor, dass eine geplante Tierpension abgesagt wird oder uns die Tiere einfach nicht vorbeigebracht werden.
In den meisten Fällen ist es dann so, dass wir kurzfristig keinem anderen Tier einen Pensionsplatz anbieten können und der Platz in unserem Tierheim frei bleibt.

Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, ist dies der für uns schlechteste Fall, da wir auf die Einnahmen aus der Tierpension in hohem Maße angewiesen sind, um unsere Tierschutzarbeit leisten zu können und einen Teil unserer Kosten zu decken.
Aber auch die Menschen denen wir abgesagt haben, da wir davon ausgegangen sind, dass unsere Tierpension ausgebucht ist, leiden darunter. 

Aus diesem Grund haben wir uns leider entscheiden müssen, ab 01.09. eine Stornogebühr von 30 % des normalerweise zu zahlenden Betrages in Rechnung zu stellen, wenn ein Tier nicht in unsere Pension gebracht wird. 

Unsere Pensionsverträge werden wir entsprechend anpassen, wobei sich für Sie nichts ändert, sofern Sie uns Ihr Tier ganz normal vorbeibringen.

Wir freuen uns Ihr Tier demnächst in unserem Tierheim begrüßen zu dürfen und hoffen auf Verständnis für diesen Schritt.