7 Kaninchen

Aktuelle Ergänzung: Die ersten Kaninchen haben bereits Interessenten. Bitte erkundigen Sie sich vorab telefonisch welches der süßen Tiere noch bei uns lebt und auf tierliebe Menschen wartet, die es aufnehmen wollen. Vielen Dank.

Entlaufen oder ausgesetzt? Mittlerweile sind wir uns sicher: Sie wurden ausgesetzt!
Am 20.09. wurden gleich 7 Kaninchen in einem Garten in der König-Ludwig-Straße in Wunstorf gefunden! Auch wenn wir kurz gehofft haben, dass die 7 nur weggelaufen sind (wir wissen, dass das mehr als unwahrscheinlich war), sind wir jetzt sicher, dass die Tiere ausgesetzt wurden. Wie wir darauf kommen? Die Kaninchen-Mutti hat heute bei uns im Tierheim am 23.09. Jungtiere zur Welt gebracht!

Wen Sie am 20.9., am frühen Morgen vor 07:00 Uhr, etwas ungewöhnliches im Bereich der Hausnummern 60-80 beobachtet haben, melden Sie sich gerne während unserer Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 05031 68555 bei uns.
Gleiches gilt natürlich, wenn Sie die Kaninchen kennen und uns Angaben zu den Besitzer*innen machen können. Uns würde wirklich sehr interessieren, woher die Tiere kommen. Und vor allen Dingen: Im schlimmsten Fall sitzt jetzt irgendwo ein unkastriertes Böckchen alleine und fristet ein trauriges Dasein oder demnächst werden die nächsten Tiere ausgesetzt, da wieder Nachwuchs ansteht.
Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen, um weiteres Leid zu vermeiden.

Zur Vermittlung:
Bei den Jungtieren handelt sich um 3 Böckchen und 3 Weibchen. Wir schätzen sie auf rund 2,5 Monate. Alle sind sehr zutraulich und neugierig. Fremdeln kennen sie überhaupt nicht.
Zur Zeit leben Sie bei uns in einer Innenhaltung, was über den Winter auch bei Ihren neuen Besitzern so sein müsste. Wenn es warm genug ist können die 6 gerne nach draußen ziehen. Egal wo sie leben: Sie müssen genügend Platz, Freilauf und Beschäftigungsmöglichkeiten vorfinden. Bei einer Außenhaltung zusätzlich eine winter- und wetterfeste Unterkunft.  Eine Käfighaltung wird von uns absolut nicht gewünscht.

Wir vermitteln die Tiere als Pärchen oder auch zu Dritt. Wenn eine Einzelvermittlung erfolgen soll, muss mindestens ein weiterer Artgenosse im neuen Zuhause leben. Gerne darf man auch versuchen die Tiere in eine Gruppe zu vergesellschaften.
Wichtig ist, dass die Böckchen erst nach der Kastration und einer rund 4-6 wöchigen Frist vermittelt werden, so dass man bei Interesse noch ein wenig Geduld haben müsste bis der neue Mitbewohner einziehen kann oder temporär eine getrennte Haltung von einem Weibchen erfolgen muss. Die Weibchen können sofort umziehen.

Kommentare sind geschlossen.