Bea

Hallo meine Lieben.

Ich melde mich nach langer Zeit wieder. 

Es war die letzten Wochen ein drunter und drüber. Ich möchte euch mitteilen, dass es mir nach wie vor gut geht. Bald geht es los. Wir ziehen um. Größere Wohnung. Das heißt, ganz viel Platz für mich. Dazu bekomme ich einen Balkon. Der gehört mir ganz alleine. Ich lasse mich tatsächlich auch nun auf dem Arm nehmen. Zwar nicht immer freiwillig, aber ich lasse es zu. Ich brauche tatsächlich keine Angst davor haben. Küsschen sind mir auch zwischendurch willkommen. Sonst werde ich weiterhin verwöhnt und geliebt.

Bleibt weiterhin fleißig und zeigt allen anderen Katzen viel Liebe und gebt ihnen Kraft, so wie ihr sie mir geschenkt habt. 

Eure Bea

P.S. Ich weiß nicht , ob es so gut ist, dies auch mit öffentlich zu machen. Aber ich wollte euch erzählen, dass ich leider an FORL erkrankt bin und mir vor paar Wochen meine ganzen Backenzähne gezogen werden mussten. Eigentlich müssen noch meine Eckzähne und vorderen kleinen Zähne noch raus. Aber leider ist dies nicht günstig. Und dazu sind die nicht so stark betroffen wie meine Backenzähne. Aber ich fresse dennoch alles ganz normal. Und es geht mir sehr gut damit. Keine Entzündungen im Zahnfleisch oder Schmerzen mehr beim Fressen.

Anmerkung von uns:
Wir veröffentlichen diese Mail bewusst vollständig, da wir zeigen möchten, dass es Menschen gibt, die sich auch um ihre Tiere kümmern, wenn es diesen nicht so gut geht, auch wenn nicht ersichtlich war, dass bei Bea diese Krankheit zum Ausbruch kommt.
Liebe Bea, wir wünschen Dir alles Gute und hoffen, dass es keine Verschlechterung an Deinen Zähnen auftritt.

Kommentare sind geschlossen.